Deutsch perfekt Plus 03/2019: Hörverstehen

    Starten Sie den Audio-Text

    Mit dem Audio-Player können Sie sich den Text anhören. Darunter finden Sie das Transkript.

    Interview: Verein

    Frau: Hallo, Herr Block. Danke, dass Sie sich für dieses Interview Zeit nehmen.
    Mann: Guten Tag, Frau Rosner. Na klar, gerne.
    Frau: Wollen wir gleich anfangen?
    Mann: Ich bin bereit.
    Frau: Der Sportverein unserer Stadt wird dieses Jahr ja 100 Jahre alt. Im Sommer gibt es deshalb eine große Feier. Sie sind jetzt schon seit 26 Jahren dabei. Welche Aufgaben haben Sie denn im Verein?
    Mann: Wie Sie schon sagten, bin ich seit 26 Jahren dabei. In dieser langen Zeit haben sich meine Aufgaben oft verändert. Am Anfang habe ich als Jugendtrainer für die Frauenfußballmannschaft gearbeitet. Dann habe ich immer mehr organisatorische Aufgaben übernommen. Im Moment trainiere ich kein Team mehr. Ich bin aber bei allen Vereinssitzungen dabei und führe dort Protokoll. Ich notiere also alles, worüber diskutiert wird und was entschieden wird. Ich bin der Schriftführer.
    Frau: Haben Sie dann auch Zugang zu Dokumenten, die schon alt sind? Vielleicht sogar 100 Jahre alt?
    Mann: Ja, genau. Das ist toll! Meine Kollegen vor 100 Jahren haben nämlich viele Notizen gemacht und keine Dokumente weggeworfen. Deshalb können wir in unserer Festzeitung zum 100. Geburtstag des Vereins auch das Programm der ersten großen Veranstaltung des Vereins drucken.
    Frau: Und was war das für eine Veranstaltung?
    Mann: Das war ein Fußballturnier zwischen fünf Vereinen: Harthausen, Schwegenheim, Böbingen, Lingenfeld und Germersheim. Die Vereine in Harthausen und Lingenfeld gibt es heute leider nicht mehr.
    Frau: Wie hat der Verein hier in Böbingen denn angefangen?
    Mann:  Ganz am Anfang war es ein Turnverein, der auch eine Fußballmannschaft hatte.
    Frau: Aber wahrscheinlich keine Frauenfußballmannschaft.
    Mann: Nein, damals war Fußball leider nur eine Männersache. Aber auch bei den Turnern waren nur Männer.
    Frau: Wie viele Frauen und Mädchen sind denn heute hier im Sportverein dabei?
    Mann: Heute sind es ein bisschen mehr als 50 Prozent. Circa 1100 der insgesamt 2000 Vereinsmitglieder sind Frauen.
    Frau: Das Angebot ist auch wirklich attraktiv für Frauen. Es gibt ja nicht nur Frauenfußball sondern auch Pilates, Aerobic, Mutter-Kind-Gymnastik, Modernen Tanz, Yoga und vieles mehr.
    Mann: Stimmt. Und das ist auch gut so. Aber eines ist interessant: In den Yoga-Kursen sind bei uns mehr Männer als Frauen. Hätten Sie das gedacht?

     

    Werbung
    <
    >