Deutsch perfekt Plus 02/2019: Hörverstehen

    Starten Sie den Audio-Text

    Mit dem Audio-Player können Sie sich den Text anhören. Darunter finden Sie das Transkript.

    Gesundheit

    Mann: Frau Dr. Thussmann, ich freue mich sehr, Sie heute hier in unserer Show „Gesund durchs Leben“ zu Besuch zu haben.
    Frau: Gerne, Herr Berg. Danke für die Einladung!
    Mann: Wir alle wissen, dass Rauchen gefährlich für die Gesundheit ist. Aber gleich zu Beginn möchte ich Sie ganz direkt fragen: Warum ist Rauchen so ein komplexes Problem?
    Frau: Wer zur Zigarette greift, tut das oft schon als junger Mensch. Um cool zu sein. Aber die meisten tun es, um damit ihre Unsicherheit oder Langeweile zu kompensieren. Oder weil sie sich einsam fühlen. Und dann erst wird die Zigarette nach und nach zur Sucht. Das ist das Problem daran.
    Mann: Was halten Sie von der Aussage, dass doch jeder selbst entscheiden soll, ob er oder sie rauchen möchte oder nicht?
    Frau: Tja, so frei ist man da eben oft gar nicht. Sehr viele Raucher würden gerne aufhören, mehr als die Hälfte übrigens. Aber sie schaffen es einfach nicht. Meiner Meinung nach liegt diese Verantwortung auch bei der Tabakindustrie.
    Mann: Wie das?
    Frau: Es gibt inzwischen Klagen gegen große Tabakkonzerne, da sie angeblich den Nikotingehalt von Zigaretten manipuliert haben, damit die Sucht stärker wird und die Leute mehr Zigaretten kaufen.
    Mann: Sind Sie also für ein Rauchverbot?
    Frau: Nicht nur das. Ich bin für ein generelles Rauchverbot. Nicht nur in öffentlichen Gebäuden und Restaurants. Auch in Parks und auf öffentlichen Plätzen. Außerdem würde ich sogar weitergehen: Raucher sollten mehr in die Krankenkassen einzahlen müssen. Denn die Behandlung von Erkrankungen durch Zigarettenkonsum kostet jedes Jahr sehr viel Geld.
    Mann: Das ist eine radikale Ansicht.
    Frau: Rauchen ist sehr ungesund. Jeder weiß das. Aber scheinbar doch nicht. Oder es interessiert die Leute einfach nicht. Immer noch fangen Menschen an, zu rauchen.
    Mann: Aber immer weniger Jugendliche rauchen. Studien zeigen, dass die Zahlen auf einem historischen Tiefstand sind, bei circa zehn Prozent.
    Frau: Das stimmt, aber es ist noch nicht genug. Noch immer rauchen 28 Prozent der Deutschen: fast jeder dritte Mann und jede vierte Frau in Deutschland. Am meisten Raucher gibt es im Durchschnitt in Brandenburg. In diesem Bundesland rauchen mehr als 40 Prozent der Menschen! Am wenigsten Raucher gibt es im Durchschnitt übrigens in Hessen: weniger als 20 Prozent. Im europäischen Vergleich rauchen die Deutschen mehr als die Briten, die Holländer und die Italiener. Die Franzosen rauchen allerdings mehr.
    Mann: Rauchen in Deutschland viele Menschen E-Zigaretten?
    Frau: Nein, im Moment rauchen immer noch die meisten Menschen die klassische Zigarette. Und die Zahlen sind hoch: Die meisten rauchen um die zehn oder sogar um die 20 Zigaretten pro Tag.
     

     

     

    Werbung
    <
    >