Zehn Deutsch-Fehler, ...

    Mittel
    Roboter mit Fehlermeldung
    Von Daniela Niebisch

    Grammatikfehler

    1. Genitiv mit -s

    Ein Genitiv mit -s und Position vor dem Nomen ist nur bei Namen möglich (Annas Freund). Sonst kommt der Genitiv nach dem Nomen, zu dem er gehört, oder wird durch von + Dativ ersetzt.
    Meine Schwesters Mann Der Mann (von) meiner Schwester heißt Christopher.

    2. Wenn statt als

    Für Ereignisse in der Vergangenheit, die nur einmal passiert sind, wird als benutzt:
    Erst wenn als Frau Kowalski 60 Jahre war, hat sie schwimmen gelernt. (Frau Kowalski war nur einmal in ihrem Leben 60 Jahre alt, und sie hat nur einmal schwimmen gelernt!)

    3. Reihenfolge beim Dativ- und Akkusativobjekt

    Das Dativobjekt steht vor dem Akkusativobjekt, außer beide Objekte sind Pronomen. Dann tauschen sie den Platz.
    Der Chef hat einen besseren Job meinem Kollegen meinem Kollegen einen besseren Job angeboten.
    Der Chef hat keinen neuen Job mir mir keinen neuen Job angeboten.
    Der neue Job? Der Chef hat mir ihn ihn mir nicht angeboten.

     

    Fehler bei Wörtern

    4. Mögen und gefallen

    Mögen (englisch: to like) dürfen Sie benutzen, wenn Sie eine Person sympathisch finden (Ich mag Jim.) oder wenn Sie etwas lieben (Ich mag Käse. = Ich esse gern Käse.). Aber wenn Sie etwas schön finden, ist gefallen viel besser:
    Dein Sofa ist toll! Ich mag es. Es gefällt mir.

    5. Mein Freund / Meine Freundin

    Sprechen Sie als Mann von „meine Freundin“ am besten nur, wenn diese Ihre Partnerin ist. Das Gleiche gilt natürlich auch für Frauen und „ihren Freund“.
    Elsa ist meine eine Freundin (von mir). Linus ist mein ein Freund (von mir).

    6. Gehen und fahren

    Gehen bedeutet im Deutschen fast immer zu Fuß gehen. Wenn Sie ein Fahrzeug benutzen, ist fahren korrekt.
    Am Wochenende gehe fahre ich in die Schweiz. (Unwahrscheinlich, dass Sie zu Fuß gehen, wenn Sie nicht direkt an der Grenze zur Schweiz leben.)
    Ausnahme: Gehen kann dann richtig sein, wenn Sie sagen wollen, dass Sie an diesen Ort umziehen oder eine sehr lange Zeit bleiben werden.
    Viele Menschen sind vor dem Zweiten Weltkrieg in die USA gegangen.

     

    Fehler bei Phonetik und Orthografie

    7. Betonung von Wörtern aus dem Lateinischen

    Wörter aus dem Lateinischen, die Sie auch in vielen anderen europäischen Sprachen finden, werden auf der letzten Silbe betont, zum Beispiel Hotel, Balkon, Student oder Natur. Bitte keine Betonung wie im Englischen!
    Das Adlon ist ein sehr bekanntes Hotel „Hotel in Berlin.

    8. St und sp am Silbenanfang

    Am Wort- und Silbenanfang schreibt man sp und st, aber man spricht „schp“ und „scht“.
    Schreiben: Auf der Straße spielen Kinder.
    Sprechen: Auf der „Schtraße“ „schpielen“ Kinder.

    9. S, ss und ß

    Oft gibt es Probleme mit ss und ß: Nach einem langen Vokal oder au, ei, eu/äu schreibt man nicht ss oder s, sondern ß.
    Weisst Weißt du, wo die Schillerstrase Schillerstraße ist?
    Achtung: In der Schweiz gibt es den Buchstaben nicht, man schreibt statt deutschem ß immer ss.

    10. Komma bei der Grußformel

    Die Grußformel am Ende eines Briefes oder einer E-Mail ist immer ohne Komma. Das machen leider auch viele Deutsche falsch.
    Mit freundlichen Grüßen, Grüßen

     

    Noch mehr Deutsch-Fehler, ...

    die Sie bald nicht mehr machen werden, finden Sie in Deutsch perfekt 1/19. Wir zeigen ingesamt 100 typische Fehler – und erklären, wie es richtig geht. Sie können das Heft oder E-Paper in unserem Shop kaufen.

    DP Cover

     

    Werbung
    <
    >