Was feiern die Deutschen?

    Mittel
    junge Frau schüttelt ihr Haar im Konfettiregen
    Von Nadine Oberhuber

    Die Deutschen zelebrieren≈ feiern; hier auch: ≈ offiziell lobenzelebrieren den der Junggesellenabschied, -eAbend für einen Mann, der bald heiratet: Er verbringt ihn mit seinen männlichen Freunden.Junggesellenabschied genauso wie den Beginn der Ehe, den Anfang der Schulzeit und ihr Ende, das erste Kind, das eigene Haus. Wir stellen Ihnen einige Feste vor und erklären, wie sie in Deutschland gefeiert werden.

     

     

    Schaukelpferd Icon

    Babyparty

    Wer kommt? Vor der Geburt: die Freundinnen der werdenden Mutter. Nach der Geburt: die Freunde des Vaters. Gefeiert wird meistens zu Hause oder in einer Kneipe.
    Was ist dafür nötig? die Girlande, -nbunte Dekoration aus Papier in Form einer SpiraleGirlanden und Einladungskarten sind „ein Muss“, sagen Partyplaner. Natürlich mit Babymotiven in Rosa oder Himmelblau. das Häppchen, -kleines Stück Brot, z. B. mit Fisch oder KäseHäppchen und Getränke bezahlt meistens der, der einlädt. Die Damen trinken oft der Sektalkoholisches Getränk, ähnlich wie ChampagnerSekt. Das Männer-Event heißt aus gutem Grund „Babybier“. Die Eingeladenen bringen kleine Geschenke fürs Kind mit. Wer es noch lustiger haben will, organisiert kleine Spiele wie „Babyfoto-Raten“ oder bietet Babybrei zum Probieren an. Das macht aber jeder anders.
    Was kostet es? Ab 100 bis 200 Euro geht’s los.

     

    Icon: Schultüte

    Der erste Schultag

    Wer kommt? Großeltern, Eltern, der Pate, -nPerson, die in der christlichen Tradition neben den Eltern religiöse und pä­dagogische Verantwortung hatPaten, wichtige Freunde. Andere Kinder auf jeden Fall. Manchmal auch Nachbarn.
    Was ist dafür nötig? Am besten gutes Wetter und ein Garten. Dort wird dann gegrillt. Oder es gibt ein Büfett. Viele feiern auch im Restaurant und planen danach einen Ausflug, Museums- oder Zoobesuch. Ob man Clown, Magier und eine die Kutsche, -nWagen, der von Pferden gezogen wirdKutsche wirklich braucht, darüber kann man streiten. Konsens aber ist: mindestens eine die Schultüte, -n≈ Tasche wie ein Zylinder mit Süßem und kleinen Geschenken: Kinder bekommen sie am ersten SchultagSchultüte.
    Was kostet es? Inklusive Outfit und Essen ist mit mehreren Hundert Euro zu kalkulieren.

     

    Icon: Doktorhut

    Abitur/Studienende

    Wer kommt? Die der Abiturent, -enPerson, die die Abiturprüfung macht oder gerade gemacht hatAbiturienten oder Absolventen mit Verwandten und wichtigen Freunden.
    Was ist dafür nötig? Eine Location für ungefähr 300 Gäste (bei 60 Abiturienten) und deckenhier: Geschirr auf den Tisch stellengedeckte Tische für ein feines Essen. Das kommt entweder vom der Betreiber, -hier: Person oder Gruppe, die einen Partyort besitzt und/oder leitetBetreiber des Partyortes oder einem Cateringservice. Und natürlich Musik – wenn es Livemusik ist, wird es mit 500 bis 1200 Euro teuer. Auch feine Kleidung ist wichtig.
    Was kostet es? Für so ein Fest 20 000 oder 25 000 Euro auszugeben, ist nicht mehr ungewöhnlich. Manchmal gibt es Sponsoren wie Getränkefirmen. Mit 35 bis 100 Euro teuren Eintrittskarten finanzieren oft die Gäste das Fest.

     

    Icon: Sektgläser

    Vor der Hochzeit

    Wer kommt? Die besten Freunde, nicht mehr als circa 15 Leute. Sonst ist es unpraktisch, speziell wenn man bei diesem sogenannten Junggesellenabschied (oder Junggesellinnenabschied) die Location wechselt.
    Was ist dafür nötig? Eigentlich nur gute Laune, Getränke und vielleicht ein paar Kneipen. Immer öfter aber reisen die Feiernden für ein Wochenende zum Beispiel nach London oder Mallorca und feiern dort sehr intensiv. Eine Limousine und der Stripper, -Person, die Striptease tanztStripper sind oft Teil des Programms. Ein Kostüm muss aber mindestens sein, finden viele und lassen spezielle T-Shirts drucken. Oft muss der Ex-Junggeselle oder die Ex-Junggesellin dann kuriose Produkte aus einem der Bauchladen, -lädenKasten, den sich der Verkäufer um den Hals hängt und aus dem er seine Waren verkauftBauchladen an Fremde verkaufen.
    Was kostet es? Da die Freunde den Abend bezahlen, sind 200 – oder auch 500 Euro – pro Person normal.

     

    Icon: Eheringe

    Hochzeit

    Wer kommt? Alle, die man einladen will. Bei manchen sind es 30 Gäste, immer mehr Paare feiern aber mit 60, 70 oder mehr als 100 Freunden, Verwandten und Bekannten.
    Was ist dafür nötig? Mindestens ein Partyort, Essen und Trinken, spezielle Kleidung, Friseur, Fotograf, Blumendekoration, Ringe und Musik. Dazu kommen Einladungs- und die Danksagung, -enformelles, offizielles Aussprechen eines DankesDanksagungskarten. Und Künstler, wenn man den Gästen Programm bietenhier: etwas Spezielles anbietenbieten will. Nach oben gibt es keine Grenzen. Wer will, lädt auch an einen einsamen Ort ein und zahlt Übernachtung, die Reise oder ein großes das Feuerwerk, -e≈ Veranstaltung in der Nacht mit kleinen, bunten Lichtern in vielen schönen Farben am HimmelFeuerwerk.
    Was kostet es? Die Hälfte der Heiratenden will maximal 5000 Euro ausgeben. Das ist aber meistens zu wenig. Im Durchschnitt sind es 13 000 Euro. Jeder Zehnte gibt 25 000 Euro und mehr aus. Mindestens sind es 200 - 300 Euro pro Gast.

     

    Icon: gebrochenes Herz

    die Scheidung, -enTrennung eines verheirateten Paars vor einer offiziellen InstitutionScheidungsparty

    Wer kommt? Freunde, die einem durch eine schwere Phase geholfen haben. Oder alle Singles, die man kennt. In seltenen Fällen auch der Ex-Ehepartner, wenn er noch ein Freund ist.
    Was ist dafür nötig? Eine Scheidungstorte, die Eheringe und das das Brautkleid, -er(weißes) Kleid für die Braut (die Braut, Bräute: Frau kurz vor und am Tag ihrer Hochzeit)Brautkleid oder den Hochzeitsanzug. Die Kleider werden öffentlich in kleine Stücke geschnitten, der Ring kaputt gemacht. Schicke Kleidung ist natürlich wichtig, denn man ist jetzt ja wieder auf dem Markt. Und die Gäste wollen essen und trinken. Manche wählen auch hier wieder das volle Programm, wie beim Junggesellenabschied.
    Was kostet es? Partyplaner bieten das Event für zu Hause ab 1500 Euro an. In der feinen Location kostet es mehr, als Wochenendausflug können es schnell auch 5000 Euro sein. Nach oben ist die Skala offen.

     

    © Icons: Shutterstock.com

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 9/2018. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >