FOLLOW US

 

    Und jetzt alle!

    Mittel
    Deutsch perfekt 8/2021
    Zwei Musiker spielen ihre Instrumente
    Von Caterina Lobenstein

    Am besten fängt man in einer die Höhle -nnatürliche GrotteHöhle an. Sie heißt hohl≈ innen leerHohler der Fels, -enhier: massiver harter SteinFels und liegt bei Ulm. Hier war vor vielen Tausend Jahren – vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte – ein Musikinstrument zu hören. Die Luft in der Höhle ist kühl. Es riecht nach Keller. Unten ist eine stark ausleuchtendurch Lampen hell machenausgeleuchtete, tiefe die Grube, -ntiefe Stelle in der ErdeGrube. Dort abtragenhier: wegmachentragen Männer und Frauen vorsichtig den Boden abtragenhier: wegmachenab.

    Seit vielen Jahren steigen Archäologinnen und Archäologen in den Hohlen Fels. Sie suchen nach dem, was von einer sehr alten Kultur geblieben ist: dem Aurignacien aus der Zeit von circa 40 000 bis 32 000 vor Christus. Sehr viele Werkzeuge des frühen Homo sapiens haben die Archäologen gefunden. Und im Jahr 2008 entdeckten sie eine Sensation: einen der Knochen, -Teilstück des SkelettsKnochen.

    Der Knochen ist 22 Zentimeter lang und hohl. Er stammenhier: ≈ kommen; seinstammt aus dem der Flügel, -einer der beiden Körperteile, mit denen Vögel fliegenFlügel eines großen Vogels. zersplittern≈ kaputtgehenZersplittert in mehrere Teile lag er in der Höhle. Auf den Teilen entdeckten die Archäologen kleine Löcher. Sie kombinierten die Objekte. Plötzlich verstanden sie, was sie in den Händen hielten: eine die Flöte, -nMusikinstrument, in das man mit dem Mund Luft stößtFlöte, ungefähr 40 000 Jahre alt. Das älteste bekannte Musikinstrument der Welt.

    Die Archäologen rekonstruierten, wie die Flöte hergestellt worden war, und bauten eine neue Flöte nach dem historischen Modell. Bis heute suchen sie bei ihren die Grabung, -envon: graben = hier: die Erde vorsichtig wegnehmen und etwas herausholenGrabungen nach Resten anderer Instrumente. In Nachbarhöhlen fanden sie noch mehr Flöten.  Musikethnologen lernten, auf den Repliken zu spielen, und gaben Konzerte am der Fundort, -eStelle, an der man etwas gefunden hatFundort. Anthropologen fragten sich, ob das Instrument solistisch gespielt wurde oder als Teil eines das Ensemble, -s (franz.)hier: Gruppe von MusikernEnsembles, mit die Trommel, -nrhythmisches InstrumentTrommeln und der Gesang, Gesängevon: singenGesang, vielleicht abends am Feuer.

    Viele der Wissenschaftler, -Person, die ein Thema systematisch untersuchtWissenschaftler haben versucht, das das Geheimnis, -segeheime SacheGeheimnis der Flöte vom Hohlen Fels zu verstehen. Bis heute ist nicht alles klar. Einen Punkt sehen alle der Forscher, -Person, die systematische Untersuchungen machtForscher aber ziemlich gleich. Menschen, die täglich bis zu 20 Kilometer durch die Tundra auf (die) Jagd gehenTiere fangen und totmachenauf Jagd gingen, nahmen sich die Zeit zum Musizieren? Das ist von existenziellem der Wert, -ehier: WichtigkeitWert. Es hat dem Homo sapiens einen grandiosen Vorteil gebracht. Vielleicht, glauben manche Wissenschaftler, hat die Musik der die Menschheitalle MenschenMenschheit das überlebennicht sterbenÜberleben gesichert. Sie hat ihr etwas geschenkt, das sie bis heute zusammenhaltenhier: ≈ machen, dass man sich hilft und als Gruppe siehtzusammenhält.

     

    Den ganzen Text können Sie in Deutsch perfekt 8/21 lesen!

    Neugierig auf mehr?

    Dann nutzen Sie die Möglichkeit und kombinieren Ihr optimales Abo ganz nach Ihren Wünschen.