Small Talk

    Illustration: Treffen vor einem Gebäude
    Von Anne Wichmann

    Allgemein

    Ein bisschen Small Talk im Beruf schaffenhier: machen, dass es etwas gibtschafft eine gute Atmosphäre. Es gibt dafür zwar keine bestimmte (-r/-s)hier: spezielle (-e/-s)bestimmte Struktur. Aber trotzdem gibt es Regeln. Small Talk mit deutschen Geschäftspartnern sollte zum Beispiel nicht zu lang sein, denn diese wollen sich vor allem auf den geschäftlichen Teil des Treffens konzentrieren. Ein paar Sätze vor, zwischen und nach dem Meeting sind genug. Achten Sie dabei auf die Themen, über die Sie sprechen möchten! Denn in Deutschland gibt es ein paar Tabuthemen.

    Themen

    Mögliche Themen für den Small Talk in Deutschland sind:

    • Wetter
    • Geschäftsreisen
    • Urlaub
    • Freizeit
    • Hobbys
    • Ausbildung und Berufsweg
    • Städte und Länder
    • große sportliche und kulturelle Events
    • Allgemeines↔ KonkretesAllgemeines über die Familie

    Tabuthemen sind:

    • Politik
    • Religion
    • Gehalt
    • das Internum, Interna≈ konkrete Informationen aus einer Gruppe oder Institution, die andere nicht wissen sollenInterna der Firma
    • schlechte Arbeitsbedingungen
    • persönliche Probleme
    • Krankheiten
    • intime Fragen zur Familie

    Begrüßung

    Geschäftspartner geben sich in Deutschland zur Begrüßung die Hand. Falls Sie sich noch nie gesehen haben, dann können Sie Ihren Namen sagen. Ein gutes Thema zum der Einstieg, -ehier: Start; BeginnEinstieg ist die die Anreise, -nhier: Reise zu einem OrtAnreise, also die Fahrt oder der Flug und ob der Geschäftspartner gut zu Ihnen gefunden hat. Sie können auch kurz über das Wetter sprechen:

    • Guten Tag, mein Name ist …
    • … (Ihr Name), guten Tag.
    • Guten Tag, Frau/Herr … Schön, dass Sie da sind.
    • Hallo, Frau/Herr … Wie geht es Ihnen?
    • Haben Sie gut herfindenugs.: finden zu; einen Ort findenhergefunden?
    • Wie war Ihr Flug / Ihre Anreise?
    • Hatten Sie eine gute Zugfahrt?
    • Wie war denn das Wetter heute früh in …?
    • Hier ist es schon seit ein paar Tagen extrem kalt.
    • Wir hatten in den letzten Wochen ziemlich schlechtes Wetter. Es ist schön, dass heute endlich mal wieder die Sonne scheint, … nicht wahr?… oder?nicht wahr?
    • Wie ist denn das Wetter in …?


    Sillhouetten von Personen, die sich unterhalten
     

    Kollegen vorstellen

    Vielleicht führen Sie Ihre Geschäftspartner durch die Firma, oder Sie gehen mit Ihnen in einen Konferenzraum, wo Sie andere Kollegen treffen. So können Sie diese vorstellen:

    • Darf ich Sie zu einer kurzen Führung durch die Firma einladen?
    • Wenn Sie einverstanden sind, gehen wir gleich in den Konferenzraum. Darf ich Ihnen Ihren Mantel / Ihre Jacke abnehmen?
    • folgenhier: mitkommenFolgen Sie mir doch bitte in unsere Abteilung. Wir haben noch eine Stunde Zeit bis zum Meeting.
    • Das ist meine Kollegin / mein Kollege … Sie/Er zuständig sein fürsich kümmern umist zuständig für
    • Haben Sie Frau/Herrn … bei Ihrem letzten Besuch eigentlich kennengelernt?
    • Darf ich vorstellen, das ist …
    • Hier sitzenhier: ugs.: sein und arbeitensitzt normalerweise … Sie/Er ist heute leider nicht im Haus. Sie/Er ist bei unserem Hauptkunden in …

    Auch Geschäftsreisen sind ein gutes Small-Talk-Thema:

    • Sind Sie oft auf Geschäftsreise?
    • Wie oft sind Sie unterwegs (auf Geschäftsreise)?
    • Wohin fliegen Sie meistens? Wo sitzen Ihre Hauptkunden?

     

    So können Sie im Gespräch bleiben:

    • Antworten Sie auf Fragen nicht einfach nur mit Ja oder Nein.
    • Stellen Sie sogenannte offene Fragen, auf die Ihr Gesprächspartner nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann.

     

    Kaffeepause und die Kantine, -n≈ Restaurant in einer Firma, in dem Angestellte günstig essen könnenKantine

    In den Pausen eines Geschäftstreffens können Sie Ihre Geschäftspartner ein bisschen besser kennenlernen und die Zeit zum netzwerkenugs.: ein Netzwerk formen und pflegen (das Netzwerk, -e: hier: Gruppe von Personen, die sich gegenseitig helfen)Netzwerken nutzenbenutzennutzen. Eine gute Möglichkeit, um im Gespräch zu bleiben, ist ein Kommentar zum Meeting:

    • Der Zeitplan, den Sie für das Meeting gemacht haben, ist sehr gut. Sie haben wohl viel Erfahrung damit?
    • Ein sehr interessantes Treffen, finden Sie nicht auch? Arbeiten Sie schon lange in der Projektplanung?

    Eine gute Atmosphäre ist immer wichtig bei Geschäftstreffen. Bieten Sie Ihren Geschäftspartnern zum Beispiel Getränke oder etwas zu essen an:

    • Möchten Sie etwas trinken?
    • Darf ich Ihnen einen Kaffee mitbringen? Schwarz oder mit Milch?
    • Darf ich Ihnen einen Kaffee einschenken? Oder lieber Tee?
    • Möchten Sie auch ein Glas Wasser/Saft?
    • Soll ich Ihnen auch ein Sandwich mitbringen? Wurst oder Käse?

    Sprechen Sie über die Stadt, in der Sie sich treffen:

    • Waren Sie schon einmal hier in …?
    • Haben Sie nach dem Meeting noch etwas Zeit, sich … anzusehen?
    • Wann geht denn Ihr Rückflug? Ist das Ihr erster Besuch hier?
    • Ich könnte Ihnen ein paar Tipps geben, falls Sie sich nachherspäternachher noch die Stadt ansehen möchten.

    Verabschiedung

    Spätestens bei der die Versbschiedung, -envon: sich verabschieden = „Auf Wiedersehen!“ sagenVerabschiedung sollten Sie besprechen, wie Sie weiter mit Ihren Geschäftspartnern in Kontakt bleiben möchten. Die Verabschiedung ist wie die Begrüßung: ein der Handschlag, -schlägeGeben der HändeHandschlag.

    • Dann würde ich vorschlagen, dass wir Anfang nächster Woche wegen der konkreten Termine telefonieren. Passt Ihnen das?
    • Gut, ich würde sagen, wir sprechen uns dann noch einmal am Freitag. Ich melde mich dann telefonisch bei Ihnen.
    • Wir bleiben dann einfach per E-Mail in Kontakt, oder?
    • Geben Sie mir dann Bescheid, wenn die Verträge unterschrieben sind?
    • Wir sehen uns also in einer Woche wieder, um über … zu sprechen.
    • Wir sehen uns dann am Donnerstag bei der Videokonferenz.
    • Vielen Dank und auf Wiedersehen! Haben Sie einen guten Rückflug!
    • Kommen Sie gut nach Hause. Ich wünsche Ihnen eine gute die Heimreise, -nFahrt nach HauseHeimreise.
    • Auf Wiedersehen! Einen schönen Tag noch.

     

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 12/2018. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >