„Immer weitermachen“

    Mittel
    Lýdia Machová

    Wenn jemand weiß, wie man mit wenig Zeit eine Sprache lernt, dann ist das Lýdia Machová (30). Die Slowakin hat Deutsch und acht weiterehier: andereweitere Sprachen gelernt. Als Sprachmentorin hat sie eine Methode entwickelnhier: sich überlegenentwickelt: Diese soll jedem helfen, Sprachen zu lernen.

    Frau Machová , wann haben Sie gemerkt, dass Sie ein Talent für Sprachen haben?
    Mit 19 habe ich zum ersten Mal eine Sprache allein gelernt: Spanisch. Nach einem halben Jahr konnte ich die Sprache schon gut, nach eineinhalb sehr gut. Also habe ich mir gedacht: Ich sollte es mit einer anderen Sprache versuchen. Dann habe ich Polnisch gelernt. Mit jeder Sprache wird es dann einfacher.

    Wie vorgehenhier: planen und dann machengehen Sie vorgehenhier: planen und dann machenvor, wenn sie eine neue Sprache lernen?
    Ich befolgen≈ sich orientieren anbefolge immer diese vier Prinzipien: Sprachenlernen muss Spaß machen. Es kostet Zeit. Es braucht effektive Methoden. Und man muss ein klares Lernsystem haben.

    Was meinen Sie mit „klarem Lernsystem“?
    Sich eine Zeit lang nur auf einen Aspekt der Sprache zu konzentrieren, zum Beispiel. Sie könnten sagen: In den nächsten zwei Monaten möchte ich Deutsch besser lesen können. Dann sollten sie in dieser Zeit jeden Tag eine Stunde deutsche Texte lesen.

    Was sollen Lernende machen, wenn sie nicht jeden Tag eine Stunde Zeit haben?
    Schon 20 Minuten am Tag sind sehr gut. Viel besser als zwei Kurse pro Woche. Man sollte jeden Tag wenigstens ein bisschen üben. Ich empfehle normalerweise, dass die Lerner sich etwas sich anhörenkonzentriert zuhörenanhören. Heute gibt es viele tolle Podcasts, die einfach zu finden sind. Es ist meistens nicht sehr kompliziert, eine halbe Stunde pro Tag zu finden, um sich nebenbeihier: neben anderen Dingennebenbei etwas anzuhören. Auch eine Zeitschrift oder kleine Bücher sind eine gute Idee – jeden Tag ein paar Seiten lesen, dann hat man immer Kontakt zur Sprache.

    Wie haben Sie Deutsch gelernt?
    In der Schule, aber damals habe ich die Sprache nicht gemocht. Später habe ich Deutsch aber im Studium gebraucht. Deshalb habe ich begonnen, jeden Tag eine halbe Stunde deutsches Fernsehen zu schauen. Am Anfang habe ich nicht viel verstanden, aber es wurde immer besser. Man darf beim Sprachenlernen einfach nicht aufgebenhier: aufhören; nicht beendenaufgeben. Viele Leute sehen auf Deutsch fern, merken, dass sie nicht viel verstehen und hören wieder auf. Aber Sie müssten …hier: es ist wichtig, dass …sie müssten weitermachen. Denn dann würden sie merken, dass sie immer mehr verstehen. Ich glaube, so lernt man eine Sprache am besten: immer weitermachen und nicht aufgeben.

     

    The secrets of learning a new language

    Sehen Sie hier einen TED Talk von Lýdia Machová (auf Englisch).
     

     

    Viel lernen mit wenig Zeit

    In Deutsch perfekt 1/20 finden Sie viele Tipps, wie Sie Ihr Deutsch auch in kurzer Zeit effektiv verbessern können. Sie können die Zeitschrift oder das E-Paper in unserem Shop kaufen.

    DP Cover

     

    Werbung
    <
    >