„Die Sprache ist logisch und hat ein System“

    Lin Li
    Von Tanja Haas

    Lin Li

    Heimat: China
    Alter: 35 Jahre
    Beruf: Verkäuferin
    Start: Dezember 2013
    Hobbys: Kultur, Literatur, Reisen

    Lin Li über ihr erstes Jahr in Deutschland:

    Am Anfang war die Schweiz für mich wie ein das Märchenlandhier: Land: Es ist so schön wie in einem Märchen; ≈ ideales Land (das Märchen, -: fantastische Erzählung)Märchenland. Die hohen Berge, das viele Grün und viel weißer Schnee. Außerdem sind die Schweizer sehr freundlich und höflich – das hat mich ein bisschen überrascht. Denn das ist ein großer Unterschied zu meiner Heimat: In China sind Familie und Freunde sehr wichtig – Fremde weniger. In der Schweiz ist es andersrumugs.: im Gegenteilandersrum, glaube ich: Die Verbindung zu Familie und Freunden ist nicht so intensiv.

    Die Schweizer lernen schon als kleine Kinder: Jeder muss für sich selbst Verantwortung tragen≈ wichtige Aufgaben machen und sich kümmernVerantwortung tragen. Die Devise ist: „Es geht mir gut, wenn ich aktiv etwas dafür tue, dass es mir gut geht. Und wenn alles bei mir stimmt, kann ich Verantwortung für andere tragen.“ In China ist das anders. Als Kind lernt man: Die die Gemeinschaft, -enZusammenleben mit anderenGemeinschaft ist das Wichtigste. Deshalb macht man alles für seine Familie und seine Freunde. Und deshalb ist die Verbindung zu diesen Menschen in China intensiver. Wenn man ein Problem hat, sind sie da und helfen.
     

     

    In China ist die Gemeinschaft das Wichtigste. In der Schweiz muss jeder für sich selbst Verantwortung tragen.


    Diese Gemeinschaft ist in der Schweiz nicht so wichtig. Denn hier gibt es zum Beispiel eine Krankenversicherung und eine gute Infrastruktur mit Krankenhäusern, Banken, Schulen und im Verkehr mit Bussen und Zügen. In China fehlen viele dieser Angebote. Deshalb ist die Hilfe von Freunden und Familie so wichtig.

    Für mich bedeutet das: Es ist hier manchmal schwer, eine intensivere persönliche Verbindung zu anderen Menschen zu haben. Aber Deutschkenntnisse helfen beim Kontakt zu anderen. Ich finde, Deutsch ist nicht einfach zu lernen. Aber die Sprache ist trotzdem logisch und hat ein System. Das hilft mir. Ich lese sehr viel, und ich kaufe oft auch das Hörbuch, -bücherBuchtext: Man hat ihn z. B. auf CD gesprochen.Hörbücher. Das macht die die Aussprachevon: aussprechen = richtig sagenAussprache besser, und man lernt viele neue Wörter.

    Ich habe auch einen speziellen Lesekurs besucht. Im Unterricht liest man pro Semester ein bis zwei Bücher auf Deutsch, zum Beispiel von dem Schweizer Autor Martin Suter. Aber auch ältere Bücher, zum Beispiel von Friedrich Dürrenmatt oder Stefan Zweig. Ich mag die Sprache. In der Gruppe diskutieren wir über den Inhalt der Bücher. Es gibt auch Aufgaben zur Grammatik und Informationen über die die GeschichteHistorieGeschichte und die Geografie der Schweiz. Über diese komplexen Aspekte zu sprechen, hat mir viel Selbstsicherheit gegeben.   

    der Häuserblock,-sGruppe mehrerer HäuserWinterthur

    Dort liegt es: im der Kanton, -eTeil von einem föderalistischen LandKanton Zürich, Schweiz
    Dort wohnen: 105 000 Einwohner
    Interessant ist: viele Banken, Versicherungen, das alte das Industrieviertel, -Stadtteil: Dort gibt es viele Fabriken.Industrieviertel Sulzer-Areal und die die Altstadt, -städtehistorisches StadtzentrumAltstadt mit Häusern im Stil von Gotik bis Rokoko

     

    Lis Tipp:

    Winterthur ist bekannt für seine vielen Museen. Mir gefallen besonders die Sammlung Oskar Reinhart „Am Römerholz“ und das Technorama. Im Technorama kann man Experimente machen. Filmfans empfehle ich das Kino Loge in der Altstadt – und die die Kurzfilmtage (Pl.)≈ Festival: Es werden Kurzfilme gezeigt.Kurzfilmtage.
     

    Sie wollen auch von Ihrem ersten Jahr in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erzählen? Schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail (Name, Nationalität, Ort) an redaktion@deutsch-perfekt.com.

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 12/2016. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >