Die Sprache der Bürokratie verstehen

    Mittel
    Stempel
    Von Guillaume Horst

    Die Kommunikation mit deutschen Ämtern kann sehr anstrengend sein – auch für Menschen, die eigentlich ziemlich gut Deutsch sprechen. Denn die Bürokratie spricht eine andere Sprache: Amtsdeutsch. Und auch viele Deutsche haben Probleme, diese Sprache zu verstehen.

    Erste Hilfe fürs Amt: So verstehen Sie Amtsdeutsch besser

    Hier finden Sie fünf Tipps, mit denen Sie die Sprache der deutschen Bürokratie leichter verstehen.

    1. Mit Verben ausdrücken

    In Amtstexten stehen viele Substantive. Dieser Nominalstil ist typisch für die Amtssprache. Der verbale Stil ist der gesprochenen Sprache ähnlicher. Versuchen Sie, die Ausdrücke in Verben umwandelnändernumzuwandeln:
    die Aufhebung →  aufhebenhier: ändern; bestimmen, dass etwas nicht mehr gültig istaufheben, etwas wird aufgehoben, rückgängig machenerklären, dass eine Entscheidung nicht mehr gültig istrückgängig gemacht
    einer Prüfung unterziehen prüfen
    Klage erheben
    klagenhier: ≈ wollen, dass ein Gericht eine Lösung sucht (das Gericht, -e: hier: öffentliche Institution: Dort wird entschieden, ob sich jemand nicht an den Regeln des Staates orientiert hat.)klagen
    eine Mitteilung machen
    mitteilen

    2. Passiv ins Aktiv ändern

    Die bürokratische Sprache versteckenhier: nicht zeigen wollenversteckt oft die handelnden Personen hinter Passivkonstruktionen. Finden Sie das Subjekt:
    Es muss der Nachweis erbracht werden, dass ...  →  Sie müssen nachweisenmit Dokumenten zeigennachweisen, dass ...
    Ihrem Antrag kann nicht entsprochen werden. →  Ich lehne Ihren Antrag ab.
    unpersönliche Formulierung: Man kann ... →  Sie können / Ich kann ...

    3. Hauptsätze finden

    Ein Satz ist einfacher zu verstehen, wenn Sie den Hauptsatz – mit den Hauptinformationen – an den Anfang stellen:
    Wenn die genannten Voraussetzungen erfüllenhier: sich genau orientieren anerfüllt sind, können Sie einen Antrag auf die Übernahme, -nhier: BezahlungÜbernahme der Kosten stellen. →  Sie können einen Antrag auf Übernahme der Kosten stellen, wenn alle genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

    4. die Abkürzung, -enwenige Buchstaben, die an der Stelle eines Wortes stehen, z. B. usw. = und so weiterAbkürzungen erkennen

    Abs. = der Absatz, AbsätzeTeil eines TextesAbsatz
    bzw. = beziehungsweise →  oder
    gem. = gemäß →  nach einem bestimmten das Gesetz, -eschriftliche Regel, die die Regierung macht und woran sich alle orientieren müssenGesetz
    ggf. = gegebenenfalls →  wenn es nötig ist
    i. A. = im Auftrag

    5. Wortteile einzeln ansehen

    Oft zeigen Fachwörter die Art eines Dokuments. Diese Information steht am Ende des Worts. Schauen Sie den letzten Wortteil zuerst an:
    das der Antrag, Anträgeschriftliche Bitte; hier auch: FormularAntragsformular →  ein Formular: Damit können Sie etwas beantragen.
    die Rechtsbehelfsbelehrung →  Hier werden Sie darüber belehrt (= Sie bekommen erklärt), welche Rechte Sie haben.
    der Leistungsbescheid  →  Mitteilung eines Amts darüber, welche Leistung (= wie viel Geld) Sie bekommen (zum Beispiel Arbeitslosengeld)

     

    Geht es auch einfacher?

    In Deutsch perfekt 10/18 finden Sie ein großes Sprachfeature über Amtsdeutsch und wie Sie es besser verstehen. Sie können das Heft oder E-Paper in unserem Shop kaufen.

    DP Cover

     

    Werbung
    <
    >