Deutschland verstehen

    Mittel
    Collage mit Menschen in einem Swimmingpool
    Von Barbara Kerbel und Guillaume Horst

    1. Warum heißt es einundzwanzig statt zwanzigundeins?

    Schon vor 4000 Jahren wurde ein I für eine Eins und ein X für eine Zehn geschrieben – und IXX war 21. Das war lange fast in ganz Europa so, auch die Engländer sagten one-and-twenty. Vor mehr als 500 Jahren kamen die arabischen Ziffern nach Europa. Viele Völker änderten ihre Art zu zählen. Die Deutschen aber nicht – sie sagen bis heute einundzwanzig.

     

    2. Warum findet das Oktoberfest im September statt?

    Die ersten Oktoberfeste fanden ab 1810 immer im Oktober statt. Oft war das Wetter zu schlecht. Deshalb fängt das Fest seit 1872 immer im September an. Aber der Name blieb.
     

    Collage mit Elementen vom Oktoberfest

     

    3. Warum gibt es im Osten so viele Atheisten?

    Nach einer Umfrage von 2012 glauben nirgends auf der Welt so wenige Menschen an einen Gott wie in Ostdeutschland. Auch die Zahl der Kirchenmitglieder ist nirgends in Europa niedriger. Die Gründe dafür liegen in der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Religion und Kirchen waren für die sozialistische Diktatur der Gegner, -hier: Person, die gegen die sozialistische Politik istGegner. Wer in der Kirche aktiv war, hatte in der DDR oft Nachteile.

     

    4. Wie finanzieren sich die Universitäten, wenn sie doch (meistens) kostenlos sind?

    90 Prozent des Geldes, das die Hochschulen brauchen, kommt vom Staat, davon 75 Prozent von den Bundesländern. Der Rest kommt aus privaten die Quelle, -nhier: Firma oder Person, die Geld gibtQuellen, zum Beispiel durch die Spende, -nhier: Geld, das jemand gibt, um etwas/jemanden zu unterstützenSpenden, die Auftragsforschung≈ systematische Untersuchung im Auftrag einer Firma oder InstitutionAuftragsforschung und nur wenig aus Studiengebühren.

     

    5. Warum trennen die Deutschen so korrekt den Müll?

    Mülleimer

    Zwei Drittel des Hausmülls werden recycelt. Das ist in Europa Rekord. Seit 1991 gibt es den Grünen Punkt, das System zum Recycling von der Kunststoff, -ez. B. Plastik, Nylon …Kunststoffen und Metall. Es wurde viel Werbung dafür gemacht, den Müll für das Recycling zu trennen. Bei Papier und Glas funktioniert das gut. Aber viele Kritiker finden das Recycling von Kunststoffen zu kompliziert und glauben, dass viel weniger davon recycelt wird als zwei Drittel des Mülls.

     

    6. Warum sind die Deutschlandfahne, -ngroßes Stück Stoff in den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-GoldDeutschlandfahnen immer nur zu Fußball-die Meisterschaft, -enTurnier, bei dem ein Sportler oder Team einen offiziellen Titel gewinnen kannMeisterschaften zu sehen?

    Die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland 2006 war das erste Mal seit dem Krieg, dass sehr viele Deutsche fröhlich ihre Fahne gezeigt haben. Nationale Symbole waren in Deutschland lange Zeit tabu, vielen Deutschen sind sie immer noch unangenehm. Wenn es um Fußball geht, sind die Nationalfarben inzwischen aber allgemein akzeptiert.
     

    Collage mit Menschen, die Müll nach Farbe trennen
     

    7. Warum schlafen Paare mit getrennten die Bettdecke, -ngroßes Stück Stoff, dass man beim Schlafen über sich legtBettdecken?

    Wer darauf eine Antwort sucht, findet im Internet der Artikel, -hier: TextArtikel von Paartherapeuten und Gesundheitsexperten, die die Vorteile von getrennten Decken loben: Jeder kann es so warm haben, wie er will; es gibt keinen Streit um die Decke; die Partner stören sich nicht im Schlaf. Das alles ist gut für die Beziehung, sagen diese Experten. Mancher fragt jetzt vielleicht, wo da die Romantik bleibt? Die deutsche Antwort darauf ist: solangehier: ≈ wennSolange etwas vernünftig≈ rational, nicht emotionalvernünftig, gesund und praktisch ist, können die Deutschen verzichten aufhier: freiwillig nicht habenauf Romantik verzichten aufhier: freiwillig nicht habenverzichten.

     

    8. Warum ist das deutsche das Steuerrechtalle schriftlichen Regeln über das SteuersystemSteuerrecht so kompliziert?

    Spaß macht die die Steuererklärung, -enInformationen für das Finanzamt über das Gehalt und das Geld, das man im letzten Jahr ausgegeben hat. Das Finanzamt entscheidet dann, wie viel Steuern man zahlen muss.Steuererklärung wahrscheinlich in keinem Land. Das deutsche Steuerrecht gilt aber als besonders kompliziert. Es gibt sehr viele Ausnahmen, fast nie können eine Entscheidung treffenentscheidenEntscheidungen pauschalhier: so, dass es in allen Fällen stimmtpauschal eine Entscheidung treffenentscheidengetroffen werden. Die meisten Deutschen wollen das aber auch so. Denn ohne diese Extraregeln würden viele das Steuersystem unfair finden. Und eine die Studie, -n≈ systematische UntersuchungStudie zeigt auch: Zählt man die Stunden, die man in jedem Land für die Steuererklärung braucht, ist Deutschland sogar≈ auchsogar knappnicht ganz; fastknapp unter dem Durchschnitt.

     

    9. Warum gibt es Aldi doppelt?

    1945 übernehmenhier: weiterführen; weitermachenübernahmen die Brüder Theo und Karl Albrecht den Lebensmittelladen ihrer Mutter in Essen (Nordrhein-Westfalen) und machten die Firma schnell größer. Nach einem Streit teilenin zwei oder mehr Teile machenteilten die beiden die Firma 1961: Theo wurde Chef der Läden im Norden, Karl übernahm diejenigen≈ allediejenigen im Süden der Bundesrepublik. Die Firmen sind bis heute getrennt, sie haben eigene Manager und auch ein unterschiedliches das Sortiment, -eWarenangebotSortiment.

     

    10. Warum ist Deutschen der Datenschutz so wichtig?

    In den letzten 100 Jahren gab es in Deutschland gleich zwei Diktaturen, die Informationen über ihre Bürger gesammelt haben. Das hat die Deutschen misstrauischhier: so, dass man wegen schlechter Erfahrungen vorsichtig istmisstrauisch gemacht. Die erste große Debatte über Datenschutz gab es aus der Anlass, Anlässehier: GrundAnlass der für 1983 geplanten Volkszählung. Beamte sollten von Tür zu Tür gehen und intime Informationen über die Bürger sammeln. Legal war dieser Plan aber nicht. Das höchste Gericht, das das Bundesverfassungsgerichtspezielle Institution in Deutschland, die bei einem Streit über die Verfassung entscheidet (die Verfassung, -en: schriftliche Form für die Regeln in einem Staat)Bundesverfassungsgericht, entschied damals: Datenschutz ist ein das Gr¢ndrecht, -ehier: Garantie für jeden Menschen, z. B. dass er seine Meinung frei sagen darfGrundrecht.

     

    11. Warum warten Fußgänger konsequent an roten Ampeln?

    rote Ampel

    Anders als in vielen anderen Ländern riskieren Fußgänger in Deutschland eine Strafe, wenn sie bei Rot über die Straße gehen: fünf Euro, wenn sie ein Polizist dabei sieht. Es ist aber auch typisch deutsch, Regeln zu befolgenhier: genau tun, was eine Regel sagtbefolgen – vor allem, wenn man dabei gesehen werden könnte. Also warten die meisten Menschen brav. Auch wenn es morgens um vier ist und in der ganzen Umgebung kein Auto zu sehen ist.

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 2/2018. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >