Deutsche Familien in Zahlen

    Mittel
    Eltern mit Kleinkind
    Von Marcel Burkhardt

    1,5 Kinder im Durchschnitt

    1,5 Kinder bekommt eine Frau in Deutschland statistisch gesehen. Das ist noch leicht unter dem Durchschnitt der Europäischen Union. Der Trend in Deutschland geht aber nach oben.

     

    738.000 Kinder im Jahr 2015

    Fast 738.000 Kinder sind 2015 in Deutschland geboren worden – so viele wie seit 15 Jahren nicht mehr.

     

    29,9 Jahre bei der ersten Geburt

    Mütter sind in Deutschland bei der Geburt ihres ersten Kindes im Durchschnitt 29,5 Jahre alt.

     

    70 Prozent der Kinder leben bei verheirateten Paaren

    Rund 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen wachsen in Deutschland bei verheirateten Paaren auf, fast 20 Prozent bei der/die Alleinerziehende, -nPerson, die Kinder ohne Partner erzieht (erziehen ≈ den Charakter eines Kindes formen)Alleinerziehenden und circa zehn Prozent in anderen Formen von die Lebensgemeinschaft, -enPaar oder mehrere Personen, die zusammenlebenLebensgemeinschaften.

     

    Füße einer Familie im Sand

     

    0,5 Prozent Großfamilien

    Großfamilien sind in Deutschland selten geworden: In nur 0,5 Prozent der der Haushalt, -ehier: alle Personen, die zusammen in einer Wohnung oder einem Haus lebenHaushalte leben Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln unter einem Dach.

     

    60 Prozent der Eltern sind für die Kinderbetreuungvon: Kinder betreuen = sich intensiv um Kinder kümmernKinderbetreuung in gleichen Teilen

    Eine die Studie, -n≈ systematische UntersuchungStudie des Bundesfamilienministeriums zeigt, dass sich Mütter und Väter die Betreuung kleiner Kinder gern gerechthier: so, dass jeder gleich viel Zeit dafür hatgerechter untereinander aufteilenhier: gemeinsam vereinbaren, wer sich wann wie lange kümmertuntereinander aufteilen würden; 60 Prozent finden es ideal, wenn beide sich in gleichen Teilen um Familie und Haushalt kümmern und ähnlich viel beruflich arbeiten.

     

    Neun von zehn Vätern arbeiten in Vollzeit

    Laut Statistischem Bundesamt …Wie das Statistische Bundesamt berichtet, …Laut Statistischem Bundesamt arbeiten neun von zehn Vätern von Kindern unter sechs Jahren in Vollzeitso, dass man zwischen 35 und 42 Stunden pro Woche arbeitetin Vollzeit, aber nur jede vierte Mutter.

     

    Mindestens 194 Euro Kindergeld

    Kindergeld können Familien ab Geburt eines Kindes bis zu 25 Jahre lang bekommen. Es soll Eltern dabei helfen, ihre Kinder zu finanzieren. Ab Januar 2018 gibt es für jedes der ersten beiden Kinder monatlich 194 Euro, für das dritte Kind 200 Euro und ab dem vierten Kind 225 Euro. zusätzlichhier: noch dazuZusätzlich zum Kindergeld gibt es seit 2007 das Elterngeld vom Staat. Das sind 67 Prozent des Nettogehalts, maximal 1800 Euro pro Monat, für bis zu 14 Monate. Seit letztem Jahr gibt es außerdem das Elterngeld Plus: Das soll es Müttern und Vätern leichter machen, Elternzeit und die Teilzeitarbeit, -enArbeit, die man nicht den ganzen Tag oder nicht jeden Tag der Woche machtTeilzeitarbeit miteinander zu kombinieren.

     

    15 Jahre verheiratet

    Statistisch gesehen, bleiben Ehepartner heute bis zur Scheidung durchschnittlich nur 15 Jahre verheiratet.

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 12/2017. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >