FOLLOW US

 

    Schimpfen mit Speisen

    Mittel
    Deutsch perfekt Audio 5/2021
    Junge Frau mit Tomaten auf den Augen

    Transkript: Schimpfen mit Speisen

    Das Verb schimpfen bedeutet: böse Worte gegen jemanden benutzen. Die deutsche Schimpfsprache ist sicher nicht besonders vulgär. Spaß macht sie aber trotzdem – vor allem, wenn Essen dabei eine Rolle spielt!

    Wiederholen Sie die Sätze nach dem Signal, und hören Sie dann eine Erklärung und ein Beispiel dazu.

    Jetzt haben wir den Salat!
    Bei vielen kleinen und größeren Katastrophen im Alltag passt dieser Satz gut.
    Oh nein, bitte nicht! Jetzt haben wir den Salat!

    Das ist doch Käse!
    Damit sagen Sie: Das ist wirklich Unsinn!
    Was du da sagst, stimmt ja wirklich nicht! Das ist doch Käse!

    Das ist mir wurst!
    Natürlich darf auch ein Satz mit Würsten nicht fehlen. Dieser bedeutet: Das ist mir egal!
    Ob wir Reis oder Nudeln essen sollen? Das ist mir wurst! Entscheide du.

    Das ist nicht mein Bier!
    Wollen Sie keinen Stress oder wenigstens keine Verantwortung? Dann sagen Sie mit diesem Satz: Das ist nicht mein Problem!
    Es ist mir egal, wie ihr das Problem löst. Das ist nicht mein Bier.

    Hast du Tomaten auf den Augen?
    Wer Tomaten auf den Augen hat, sieht gar nichts. Und das auch dann, wenn die gesuchte Sache eigentlich vor einem liegt.
    Wo dein Stift ist? Hast du Tomaten auf den Augen? Der liegt hier genau vor dir!

    Spiel nicht die beleidigte Leberwurst!
    Fühlt sich Ihr Freund in seinen Gefühlen verletzt, obwohl es gar keine Gründe dafür gibt? Dann zeigen Sie ihm damit: Sei nicht so kompliziert!
    Jetzt spiel nicht die beleidigte Leberwurst. Gestern hast du gesagt, was wir essen, und heute darf ich!

    Du treulose Tomate!
    So können Sie sich beschweren, wenn jemand mal wieder nicht zu einer Verabredung kommt und nie wirklich macht, was er oder sie sagt.
    Aber du wolltest dieses Mal mitkommen! Und jetzt doch nicht? Du treulose Tomate!
     

    Transkript: Richtig reagieren

    Üben Sie nun! Ihr Gesprächspartner ärgert sich über Sie. Danach hören Sie ein kurzes Signal. Welche Reaktion passt, A oder B? Entscheiden Sie nach dem zweiten Signal! Danach hören Sie die Lösung.

    > Ach, das ist doch alles Käse!
    > Nein, …
    A   das stimmt. Glaub mir!
    B   das ist doch dein Problem.

    > Jetzt spiel nicht die beleidigte Leberwurst!
    < Ich? …
    A   Du hast es genauso wenig gesehen!
    B   Du warst wirklich unfair zu mir!

    > Das ist mir wurst!
    < Wie bitte? …
    A   Du bist verantwortlich.
    B   Du kommst auch oft zu spät!

    Neugierig auf mehr?

    Dann nutzen Sie die Möglichkeit und kombinieren Ihr optimales Abo ganz nach Ihren Wünschen.