Der Weg zum deutschen Pass

    Deutscher Pass mit Antrag auf Einbürgerung.
    Von Eva Pfeiffer

    Beginnen wir mit einer Frage: Was ist Deutschland nicht?

    1. eine Demokratie

    2. ein der Rechtsstaat, -enLand: Es schützt die Rechte von seinen Bürgern (schützen; hier: ≈ helfen, dass niemand sagt, dass die Rechte ungültig sind; das Recht, -e: hier: z.B. Meinungsfreiheit, Pressefreiheit...; der Bürger, -: hier: Einwohner von Deutschland)Rechtsstaat

    3. eine Monarchie

    4. ein der Sozialstaat, -endemokratisches Land: ≈ Es versucht, armen Bürgern gleiche Chancen für Ausbildung, Wohnen und Leben wie den Reichen zu geben.Sozialstaat

    Und? Wissen Sie die Antwort? Klar, Deutschland ist keine Monarchie. Denn dazu fehlt ein wichtiges Element: der Monarch. Also drittens.

    17 von 33 Fragen

    müssen Kandidaten richtig beantworten

    Wenn Sie das gewusst haben, können Sie sich freuen: Sie haben die richtige Antwort auf eine Frage aus dem Einbürgerungstest gegeben. 33 Fragen müssen Kandidaten in dem Test beantwortenantworten aufbeantworten – mindestens 17 davon korrekt. Egal, wie lange ein Mensch schon in Deutschland lebt: Wer als Ausländer einen deutschen Pass bekommen will, muss diese Prüfung bestehen. Nur ganz wenige Personen müssen den Test nicht machen, zum Beispiel Ausländer mit einem deutschen der Schulabschluss, -schlüssePrüfung am Ende von der SchulzeitSchulabschluss oder mit einem speziellen Studium.

    Im Einbürgerungstest sollen der Passanwärter, -hier: Person: Sie möchte den deutschen Pass haben und deshalb den Test machenPassanwärter zeigen, dass sie Kenntnisse über das Leben und die das Gesetz, -eschriftliche Norm: Die Regierung macht sie, und alle müssen sich daran orientierenGesetze in Deutschland und seine die GeschichteHistorieGeschichte haben. Das ist natürlich noch nicht alles. Für eine die Einbürgerung, -enhier: ≈ Geben der deutschen Staatsangehörigkeit (die Staatsangehörigkeit: ≈ Nationalität)Einbürgerung in Deutschland müssen sie mehrere die Voraussetzung, -enhier: ≈ Sache: Man braucht sie, um die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen zu können.Voraussetzungen erfüllenhier: haben und zeigenerfüllen. Und sie brauchen viele offizielle Dokumente, zum Beispiel von verschiedenen Versicherungen und vom Arbeitsplatz. Außerdem müssen Kandidaten Deutsch auf dem das Sprachniveau, -sfranz. ≈ Qualität von SprachkenntnissenSprachniveau B1 sprechen.

    107 181 Ausländer sind 2015 Deutsche geworden. Für das Jahr 2016 gibt es noch keine Zahlen für das ganze Land, aber die Ämter in Hamburg, Heidelberg und anderen Städten berichtenhier: sagen, dass es ... gibtberichten schon von einem besonders großen Interesse der Briten an einem deutschen Pass.

    107 181 Ausländer

    sind 2015 Deutsche geworden

    Sarah Gough ist eine von ihnen. Die Britin lebt seit 1989 in München. Nach dem Brexit-Votum im Juni letzten Jahres hat sie beschlossenPart. II von: beschließen = hier: sagen, dass man ... machen willbeschlossen, die deutsche Staatsangehörigkeit zu ... beantragenhier: Formulare ausfüllen und beim Amt abgeben, um ... zu bekommenbeantragen. „Mein Leben ist in Deutschland“, sagt die 53-Jährige. Auch der in München lebende Brite Ian McMaster hat den deutschen Pass beantragt – schon 2015. „Ich möchte hier wählen können“, erklärt der 58-Jährige.

    der erste SchrittAnfangDer erste Schritt für Gough und McMaster war der Kontakt mit dem Amt für Einbürgerung. Dort ist ein Beratungsgespräch möglich. Und dort gibt es auch Informationen darüber, welche Dokumente ein Anwärter braucht. Die Einbürgerung kostet 255 Euro.

    Für den Einbürgerungstest haben sich Gough und McMaster an der die Volkshochschule, -n≈ Schule für ErwachseneVolkshochschule (VHS) in München angemeldet. An diesen das Bildungsinstitut, -ez.B. Schule, UniversitätBildungsinstituten überall in Deutschland und an ein paar wenigen anderen Institutionen kann man die Prüfung machen. Aber Vorsicht: Die VHS bietet dafür nicht viele Termine an. Oft findet der Test nur alle zwei Monateimmer wieder nach zwei Monatenalle zwei Monate statt. Hier zeigt sich, was man für einen deutschen Pass definitiv mitbringenhier: habenmitbringen muss: Zeit. Kandidaten müssen nämlich nicht nur fleißig Dokumente sammeln, sondern auch auf Termine warten.

    Zur Anmeldung für den Test an der VHS müssen Anwärter ihren Ausweis und 25 Euro mitbringen. Für das Beantworten der Fragen haben sie 60 Minuten Zeit. Und hier kommt die gute Nachricht: Es wird keine böse Überraschungen geben. Jeder kann alle 310 Fragen und Antworten vorher ganz legal im Internet lesen – auf der Webseite des das Bundesamt, -ämteroffizielle deutsche InstitutionBundesamts für Migration und der Flüchtling, -ePerson: Sie ist aus ihrer Heimat weggegangen oder musste weggehenFlüchtlinge. Dort gibt es ein Online-Testcenter mit der die MöglichkeitSache: Man kann sie machen; OptionMöglichkeit, den kompletten der Fragenkatalog, -e≈ Register von Fragen; gesammelte FragenFragenkatalog herunterladenz.B. aus dem Internet holen und auf dem PC speichernherunterzuladen. Auch können der Interessent, -enhier: Person: Sie möchte den Test machen.Interessenten ihr Wissen mit einem interaktiven Fragenkatalog und mit einem der Mustertestbogen, -bögenBeispiel von einem TestbogenMustertestbogen prüfen.

    „Ich empfehle allen, dieses Angebot zu nutzenhier: ≈ benutzen, um selbst das Beste von einer Sache zu bekommennutzen“, sagt Gough. „Ich habe den interaktiven Test dreimal gemacht.“ Auch McMaster hat geübt. „Am Tag der Prüfung habe ich morgens noch einmal alle Fragen und Antworten gelesen“, erzählt er.

    98 Prozent

    bestehen den Test

    Die Fragen hat 2008 das Institut zur die Qualitätsentwicklungvon: Qualität entwickeln = hier: Aktionen beschließen, um gute Qualität in z.B. Schulen und Universitäten zu habenQualitätsentwicklung im das Bildungswesen= alle Schulen und Universitäten mit ihrer Administration und OrganisationBildungswesen entwickelt. 2013 sind ein paar geändert worden, um den Integrationskurs-Test „Leben in Deutschland“ und den Einbürgerungstest identisch zu machen.

    „Ich war überrascht, dass die Fragen politisch so wenig aktuell waren“, sagt McMaster. „Auch haben sie sich ziemlich auf den Nationalsozialismus konzen­triert, und ein paar waren sehr speziell.“ Manche Politiker und Experten kritisieren an den Fragen die nicht ganz einfachen Formulierungen. So sieht das auch Gough. „Man muss die Fragen ziemlich genau lesen“, sagt sie. „Deshalb mein Tipp für den Test: sich Zeit lassen und am Ende alles noch einmal prüfen. In 60 Minuten ist das sehr gut möglich.“ Wenn man weniger als 17 richtige Antworten hat, kann man den Test wiederholen. Aber das müssen nur die wenigsten: Bis Oktober letzten Jahres haben ihn rund 98 Prozent der Teilnehmer bestanden.

    Und unsere beiden Briten? Klar haben sie bestanden. McMaster kann seinen deutschen Pass schon bald auf dem Amt abholen. „Mir hat die Prüfung Spaß gemacht“, erzählt er. „Man muss das alles einfachhier: wirklicheinfach auch mit ein bisschen Distanzhier: objektiv; <-> emotionalmit ein bisschen Distanz und Humor sehen.“  

     

    Haben Sie alles verstanden?

    Hier finden Sie eine Übung mit Fragen zu diesem Text:

    Der Weg zum deutschen Pass

    Neugierig auf mehr?

    Dieser Text ist aus der Zeitschrift Deutsch perfekt 6/2017. Das komplette Heft können Sie in unserem Shop kaufen. Natürlich gibt es die Zeitschrift auch bequem und günstig im Abo.

    Werbung
    <
    >